Erzieher und PiA (praxisintegrierte Erzieherausbildung)

Logo002_ErzieherDie Ausbildung Sozialpädagogik (Erzieher)

Download Flyer

 

Kinder und Jugendliche sind Erfinder, Forscher, K√ľnstler. Sie brauchen Erwachsene, die sie bei der Entwicklung ihrer Pers√∂nlichkeit unterst√ľtzen und f√∂rdern. Sind Sie daran interessiert, Kinder und Jugendliche in wichtigen Lebensphasen zu begleiten? M√∂chten Sie professionell an der Umsetzung des neuen Th√ľringer Bildungsplanes mitwirken? Verf√ľgen Sie bereits √ľber einen Berufsabschluss im Sozial‚Äź und Pflegewesen? Dann erlernen Sie den Beruf der Erzieherin/ des Erziehers.
 

 

  • Realschulabschluss (oder gleichwertiger Abschluss) und eine einschl√§gige zweij√§hrige Berufsausbildung bei mindestens zw√∂lfj√§hriger Schul‚Äź/Berufsausbildung oder zweij√§hrige Berufsausbildung eines anderen Berufes mit zus√§tzlichem Praktikum von mind. 480h erzieh. Praxis im Bereich Soziales
  • Abitur/Fachhochschulreife mit zus√§tzlichem Praktikum von mind. 480h erzieh. Praxis im Bereich Soziales (Fachhochschulreife im Bereich Gesundheit und Soziales ohne weiteres Praktikum)
  • erweitertes polizeiliches F√ľhrungszeugnis (bei Bewerbung nicht √§lter als 3 Monate)
  • √§rztlicher Nachweis √ľber die gesundheitliche Eignung zur Aus√ľbung des Berufes
PiA Ausbildung (praxisintegrierte Erzieherausbildung)
  • Bewerbung an Tr√§ger und Schule
  • Ausbildungs- oder Arbeitsvertrag mit einer sozialp√§dagogischen Praxiseinrichtung
  • gute psychische Belastung
  • k√∂rperliche Leistungsf√§higkeit und Ausdauer
  • Initiative, Einsatzbereitschaft, Hilfsbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Aufgeschlossenheit und Anpassungsf√§higkeit
  • gute Beobachtungsgabe
  • pr√§zise m√ľndliche und schriftliche Ausdrucksf√§higkeit
  • Einf√ľhlungsverm√∂gen und Geduld
  • musikalische und kreative F√§higkeiten
Die schulische und praxisintegrierte Ausbildung (PiA) erfolgen laut Fachschulordnung. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt in fachrichtungs√ľbergreifenden Lerngebieten, fachrichtungsbezogenen Modulen, berufspraktischer Ausbildung sowie einem Berufspraktikum.

Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) ist eingeteilt in Theorie- und Praxistage (z. B. drei Tage Schule/zwei Tage Praxis pro Woche).

Praktika erfolgen u. a. in:
  • Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung
  • Horteinrichtungen und Ganztagsschule
staatlich anerkannte(r) Erzieher /in
Finanzierung laut Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG oder Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)) ist nach Antrag möglich.

PiA ‚Äď Ausbildungs- oder Arbeitsvertrag mit einer sozialp√§dagogischen Praxiseinrichtung
  • Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung
  • Hort und Ganztagsschulen

Kommentare sind geschlossen.