Medizinische Fachangestellte

Die Ausbildung Medizinische Fachangestellte/
Medizinischer Fachangestellter

Download Flyer
 

ist ein Beruf, wo Patienten in der Arztpraxis empfangen und ins Behandlungszimmer begleiten werden. Weiterhin sind arbeiten am PC (Dokumentation, Krankenscheine, √úberweisungen, Abrechnungen etc.) ihr Aufgabengebiet. Ebenso sind sie in der Lage Praxisabl√§ufe im Team zu organisieren und Assistenz bei √§rztlichen Behandlungen, Injektionen,
Wundversorgung, etc. zu geben.

Zugangsbedingungen

  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene mindestens 2-j√§hrige Berufsausbildung oder Realschulabschluss oder Abitur
  • √§rztlicher Nachweis √ľber die gesundheitliche Eignung zur Aus√ľbung des Berufes

Berufsgrundlagen

  • Initiative, Verantwortungsbewusstsein
  • Einsatzbereitschaft und Hilfsbereitschaft
  • Aufgeschlossenheit und Anpassungsf√§higkeit
  • pr√§zise m√ľndliche und schriftliche Ausdrucksf√§higkeit
  • geistige Beweglichkeit
  • Verschwiegenheit
  • Einf√ľhlungsverm√∂gen im Umgang mit kranken Menschen
  • Freude im Umgang mit Menschen und eine gute Kommunikationsf√§higkeit

Ausbildung

  • 3 Ausbildungsjahre mit Realschulabschluss
  • 2 ‚Öü‚āā Ausbildungsjahre mit Abitur
  • Ausbildung verl√§uft in dualer Form mit theoretischen und praktischen Anteilen, d. h. 2 Tage Schule und 3 Tage Praxiseinsatz in der Arztpraxis pro Woche
  • Ausbildungsverg√ľtung
  • Betreuung der praktischen Ausbildung mittels Praxisanleiter

Abschluss:

„staatlich anerkannte(r) Medizinischer Fachangestellter/ Medizinische Fachangestellte“

Verg√ľtung

Die Auszubildenden schlie√üen einen Ausbildungsvertrag mit einer Arztpraxis ab. Daraus ergibt sich eine Ausbildungsverg√ľtung , die vom Ausbildungstr√§ger gezahlt wird.

Einsatzmöglichkeiten im Beruf

Einsatz ist in allen allgemeinmedizinischen Praxen, Facharztpraxen und Kliniken mit Ambulanz m√∂glich.

 

 

Kommentare sind geschlossen.