Medizinische Fachangestellte

Die Ausbildung Medizinische Fachangestellte/
Medizinischer Fachangestellter

Download Flyer
 

Medizinische Fachangestellte vergeben Termine an die Patienten, dokumentieren Behandlungsabl├Ąufe f├╝r die Patientenakten, sorgen f├╝r die Abrechnung der erbrachten Leistungen und organisieren den Praxisablauf. Sie legen Verb├Ąnde an, bereiten Spritzen vor und nehmen Blut f├╝r Laborunter-suchungen ab. Au├čerdem informieren sie Patienten ├╝ber M├Âglichkeiten der Vor- und Nachsorge, pflegen medizinische Instrumente und f├╝hren Laborarbeiten durch.

 

  • empfohlen wird Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss bzw. Abitur oder FOS
  • ├Ąrztlicher Nachweis ├╝ber die gesundheitliche Eignung zur Aus├╝bung des Berufes
  • 3 Ausbildungsjahre mit Haupt- oder Realschulabschluss
  •  mit Abitur ist eine Verk├╝rzung m├Âglich (Die Ausbildung beginnt jedoch immer im 1. Ausbildungsjahr)
  • Ausbildung verl├Ąuft in dualer Form mit theoretischen und praktischen Anteilen, d. h. 2 Tage Schule und 3 Tage Praxiseinsatz in der Arztpraxis pro Woche
  • Ausbildungsverg├╝tung
  • Betreuung der praktischen Ausbildung mittels Praxisanleiter
  • Freude im Umgang mit Menschen und eine gute Kommunikationsf├Ąhigkeit
  • Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationstalent, Geduld
  • F├Ąhigkeit stukturiert zu arbeiten
  • Einsatzbereitschaft und Hilfsbereitschaft
  • Aufgeschlossenheit und Anpassungsf├Ąhigkeit
  • pr├Ązise m├╝ndliche und schriftliche Ausdrucksf├Ąhigkeit
  • geistige Beweglichkeit, Flexibilit├Ąt
  • Verschwiegenheit Einf├╝hlungsverm├Âgen im Umgang mit kranken Menschen
staatlich anerkannte(r) Medizinischer Fachangestellter/ Medizinische Fachangestellte
Die Auszubildenden schlie├čen einen Ausbildungsvertrag mit einer Arztpraxis ab. Daraus ergibt sich eine Ausbildungsverg├╝tung , die vom Ausbildungstr├Ąger gezahlt wird.
  • Arztpraxen aller Fachgebiete
  • in Krankenh├Ąusern und anderen Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens z.B Dialysezentren / Blutspendezentren, Gesundheits├Ąmter und Krankenkassen
  • in medizinischen Laboren
  • in betriebs├Ąrztlichen Abteilungen von Unternehmen

Kommentare sind geschlossen.